Massivbau von digabau.

Wer den Hausbau plant, muss bereits sehr früh entscheiden, ob das neue Eigenheim ein Massivhaus oder ein Fertighaus werden soll. Massivhäuser bestehen aus mineralischen Stoffen, die natürlichen Ursprungs sind, umweltschonend abgebaut und zu modernen Baustoffen verarbeitet werden. Wegen ihrer energieeffizienten Eigenschaften sind Massivhäuser optimal für den Hausbau im Niedrigenergiehaus-Standard geeignet.

Welche Vorteile Massivhäuser bieten, haben wir für Sie nachfolgend dargestellt:

Außergewöhnliche Wärmespeicherfähigkeit

Massive Ziegelwände entlasten die Heizungsanlage und verhindern im Sommer unangenehme Hitze. Unser Klima unterliegt schnellem Wechsel zwischen sonnigen, warmen und bewölkten, kühlen Tagen. Da ist ein Baustoff wie der Ziegel prädestiniert, der ähnlich einem Puffer, Energie speichert und phasenverschoben wieder abgeben kann. Unangenehme Temperaturschwankungen werden somit kompensiert. 

Hervorragende Wärmedämmung

Aufgrund jahrelanger Forschung und modernster Fertigungstechniken werden mittlerweile Ziegel gefertigt, die eine Wärmeleitfähigkeit von bis zu 0,08 W/m K erreichen. Dieser Wert wird ohne zusätzliche Dämmung, erreicht. 

Geringer Diffusionswiderstand

Gemeint ist die Fähigkeit, Feuchtigkeit aufzunehmen und in einer verhältnismäßig kurzen Zeit wieder unproblematisch abzugeben. Hier weist der Ziegel aufgrund seiner porigen Beschaffenheit eindeutig Vorteile auf. Nicht nur über das Bad, die Küche oder dem einfachen Gießen der Blumen nimmt die Luft der Wohnräume Feuchtigkeit auf, selbst der Mensch setzt nachts beim Schlafen Feuchtigkeit frei und erhöht somit die relative Luftfeuchtigkeit. In Abhängigkeit der Lufttemperatur kann die Luft bis zum Sättigungspunkt hin eine gewisse Menge an Wasserdampf aufnehmen. Fällt nun aufgrund einer Wärmedämmbrücke die Oberflächentemperatur der Wand, wird der „Taupunkt“ erreicht und es bildet sich Kondenswasser an der Wandoberfläche. Vorteilhaft ist ein saugfähiger Putz auf einem porigen Ziegelstein, weil der Ziegel, der das so aufgesogene Wasser rasch bei trockener Luft wieder verdunsten kann, und ein Teil der Feuchtigkeit durch die Wand hindurch diffundieren kann. Erst die Kombination aus hervorragender Wärmedämmung und Wärmespeicherfähigkeit, verbunden mit feuchteregulierenden Eigenschaften, ist ein nachweisbarer Beitrag zum effektiven Energiesparen, und sorgt für ein hervorragendes Raumklima.

Brandschutz

Ziegelwände sind nicht brennbar und setzen der Ausbreitung des Feuers Widerstand entgegen. Sie geben vor allem keine giftigen Rauchgase frei. Dies kann im Ernstfall bei einem panikartigen Verlassen lebensrettend sein. Folglich fallen bei Brandversicherungen für massive Ziegelbauten entsprechend verminderte Prämien an. 

Homogener und luftdichter Wandaufbau

Durch die einschalige Bauweise wird ein homogener Wandaufbau erzielt. Optimale Oberflächenbeschaffenheit sorgt für beste Putzhaftung und Luftdichtigkeit.

Ökologisches Bauen

Gesundes Wohnen und Bauen mit Ziegeln nennen Bauherren meistens in einem Atemzug. Wir trinken aus Tonkrügen, braten im Römertopf, haben keine Bedenken Kinder im Matsch spielen zu lassen. Neben dem Gesundheitsaspekt – nach neuesten Erkenntnissen isolieren massive Ziegelbauten selbst von Telefonen erzeugte HF-Störungen – kann sich die Ökobilanz vom Herstellungsprozess der verwendeten natürlichen Materialien bis zum Recycling sehen lassen. Die Tonmasse ist frei von chemischen und organischen Fremdstoffen. Mauerwerksbedingte, allergene Einflüsse sind undenkbar.

Hohe Wertbeständigkeit

Massive Bauten erzielen in der Regel hohe Wiederverkaufswerte aus den vorgenannten Gründen.

© digabau GmbH 2013-2015